iManagement

Teilen Sie Ihre Ideen! Haben Sie Fragen an unsere Experten?

Auf dieser Plattform können Sie Ihre Kenntnisse und Ideen mit anderen ImkerInnen austauschen. Sie könen auch Fragen stellen, die von Experten beantwortet werden. Klicken Sie ganz einfach auf "Eintrag hinhufügen".

Beitrag hinzufügen

2 / 2 Beiträge

Honigwaben mit heissluft entdeckeln

12.08.2019

Ich habe verschiedene Beiträge in Deutschen Foren gesehen und youtube videos gesehen bei welchen die...

Details

Um welche Biene handelt es sich

12.08.2019

Letzte Woche auf dem Oregano in unserem Garten sah ich folgende Biene. Die anderen Bienen gehen nie ...

Details
Kommentar hinzufügen
Kommentare (2) Kommentare per RSS Newsfeed beobachten

Serge

13. August um 06:00
Danke für deine Frage. Die Entdeckelung mittels Heissluft ist eine Methode, die manche Imker anwenden. Sie funktioniert auch recht gut. Einziges Problem könnte die Wärmezufur sein, die die Alterung des Honigs beschleunigen kann. Hydroxymethylfurfural (HMF) entsteht als Produkt der Maillard‐Reaktion bei einer irreversiblen Dehydratisierung von Zuckern. Er ist der klassische Parameter für Lager‐ und Erhitzungsschäden des Honigs und kommt in frischem Honig nicht oder nur in geringen Mengen vor. Ein niedriger HMF‐Gehalt ist ein Hinweis für
naturbelassenen Honig. Honig, der erhitzt oder der lange Zeit zu warm gelagert wurde, weist erhöhte HMF-Werte
auf. Natürlich ist die Wirkung eines Heissluftföns bei richtiger Handhabung nicht sehr problematisch. Persönlich versuche ich jedoch den Honig möglichst naturbelassen zu verarbeiten. Daher vermeide ich jegliche Wärme- oder Feuchtigkeitsquelle.

Falls du eine einfache Methode suchst, sieh dir mal die folgende Technik an:

https://www.youtube.com/watch?v=a3bCwnxW1Rg

Bester Gruss
Serge

Olivier Lengwiler

12. August um 13:37
Bin für jede Hilfe Dankbar